Chat Rush

Alle Chats unter Saarland

  1. Chats in Saarbrücken
  2. Chats in Neunkirchen
  3. Chats in Homburg
  4. Chats in Völklingen
  5. Chats in Sankt Ingbert
  6. Chats in Saarlouis
  7. Chats in Merzig
  8. Chats in Sankt Wendel
  9. Chats in Blieskastel
  10. Chats in Lebach
  11. Chats in Dillingen
  12. Chats in Püttlingen
  13. Chats in Heusweiler
  14. Chats in Bexbach
  15. Chats in Illingen
  16. Chats in Wadgassen
  17. Chats in Sulzbach
  18. Chats in Eppelborn
  19. Chats in Schmelz
  20. Chats in Wadern
  21. Chats in Losheim
  22. Chats in Beckingen
  23. Chats in Schiffweiler
  24. Chats in Riegelsberg
  25. Chats in Ottweiler
  26. Chats in Spiesen-Elversberg
  27. Chats in Quierschied
  28. Chats in Saarwellingen
  29. Chats in Tholey
  30. Chats in Kleinblittersdorf
  31. Chats in Überherrn
  32. Chats in Friedrichsthal
  33. Chats in Marpingen
  34. Chats in Merchweiler
  35. Chats in Nohfelden
  36. Chats in Kirkel
  37. Chats in Wallerfangen
  38. Chats in Nalbach
  39. Chats in Nonnweiler
  40. Chats in Großrosseln
  41. Chats in Freisen
  42. Chats in Namborn
  43. Chats in Gersheim
  44. Chats in Ensdorf
  45. Chats in Weiskirchen
  46. Chats in Ludweiler-Warndt
  47. Chats in Röchling-Höhe
  48. Chats in Heidstock
  49. Chats in Orscholz
  50. Chats in Mettlach
Saarland

Das Saarland ist ein Bundesland. Das Saarland liegt in Westdeutschland mit einer Fläche von 2.570 km2 und einer Bevölkerung von 995.600 Einwohnern, das kleinste Bundesland Deutschlands und abgesehen von den Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg. Saarbrücken ist die Landeshauptstadt und größte Stadt, während andere große Städte Neunkirchen und Saarlouis sind. Das Saarland ist im Westen und Süden von Frankreich und im Norden und Osten vom deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz umgeben. Das Saarland wurde 1920 nach dem Ersten Weltkrieg als Territorium des Saargebiets gegründet, das aus preußischem und bayerischem Land gebildet und von Frankreich und dem Vereinigten Königreich im Rahmen eines Völkerbundmandats besetzt wurde. Die stark industrialisierte Region war aufgrund des Reichtums ihrer Kohlevorkommen und ihrer Lage an der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland wirtschaftlich wertvoll.

Das Saarland wurde 1935 im Saarlandreferendum an Nazi-Deutschland zurückgegeben und wurde sozusagen Teil von Bayern und de facto Teil von Gau Westmark. Nach dem Zweiten Weltkrieg organisierte die französische Militärverwaltung im von Alliierten besetzten Deutschland das Gebiet ab 1947 als Saar-Protektorat und wurde zum Protektorat Frankreichs. Zwischen 1950 und 1956 gehörte sie dem Europarat an. Das Saarland lehnte das Referendum über das Saargesetz von 1955 ab und trat am 1. Januar 1957 als Bundesstaat der Bundesrepublik Deutschland bei. Das Saarland verwendete seine eigene Währung, den Saarfranken, und bis 1959 eigens für das Gebiet ausgegebene Briefmarken.